Squbes Dark Chocolate - Produktbild Packung

Squbes – Dark Chocolate, Coconut & Sea Salt

In meinem Adventskalender versteckte sich bei letzten Mal ein Kokos-Snack aus Irland, der sich auf der Packung vielversprechend als “deliciuos, nutritious seed and nut snack” anpreist. “Squbes besteht rein aus natürlichen und sorgfältig ausgewählten Zutaten“ heißt es weiter. Ein Blick in die Zutatenliste zeigt: Die Würfel enthalten auch Erbsenproteinstücke, Aromen und verschiedene Süßungsmittel. Naja, das passt ja nicht so ganz zu den Versprechungen auf der Packung…

Squbes - Dark Chocolate, Coconut & Sea Salt

Nach dem Öffnen purzeln kleine 1×1 cm kleine dunkle Snackwürfel aus der Packung, die sich von der Größe gut als Nascherei zwischendurch eignen. Was uns gefällt: ohne dabei klebrige Hände zu bekommen!

Squbes Dark Chocolate - Produktbild Würfel
Squbes Dark Chocolate – Die Würfel sind gefallen!

Der erste geschmackliche Eindruck: Angenehmer Crunch, aber leider auch etwas trocken. Die Salznote kommt nicht zu kurz, die Kokosnuss aber schmeckt man aber zu wenig raus. Die Zartbitterschokolade und die Saaten (Sonnenblumenkerne und Chia-Samen) dominieren deutlich. Je länger man auf dem Würfel herum kaut, desto mehr kommen einem klein geschnittene, alte Corny-Riegel in den Sinn.

Squbes Dark Chocolate - Produktbild Turm
Langeweile? Die Squbes lassen sich problemlos auftürmen.

Preis: ca. 2,50 Euro für die 100g Packung mit ca. 20-25 Cubes

Fazit:

Ist ganz okay… Für echte Kokosnuss-Liebhaber aber sicherlich nicht die erste Wahl! Es gibt auf jeden Fall bessere Kokos-Snacks die geschmacklich mehr hergeben!

So finden wir das:

Bekommst du hier:

Die Squbes sind aktuell nicht mehr im Sortiment, vielleicht bekommt ihr noch vereinzelte Restmengen. Schaut einfach mal nach! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.