Bauer_Der_große_Bauer_Ananas-Kokos

Bauer – Der Große Bauer Ananas-Kokos

Die Bauer Molkerei aus Wasserburg am Inn gibt es seit dem Jahr 1887, und gefühlt gibt es auch seit dieser Zeit den “Großen Bauer”, einen stattlichen 250g Fruchtjoghurtbecher aus dem Kühlregal im Supermarkt.

Gegründet als kleine Käserei, gehört die Privatmolkerei Bauer inzwischen zu den größten Fruchtjoghurtherstellern in Deutschland. Seit langem gibt es in der Reihe “Der Große Bauer” auch die Sorte Ananas-Kokos. Grund für uns, diesen mal genauer unter die Lupe zu nehmen.

Bauer_Der_große_Bauer_Ananas-Kokos

Die Verpackung des großen Bauer-Joghurts kommt klassisch daher in einem herkömmlichen Kunststoffbecher. Haptik und Anmutung des weißen Plastikbechers signalisiert eher “preiswert” als das dieser Appetit macht. Hier gibt es schönere Alternativen auf dem Markt.

Was ist drin? Neben mildem Joghurt eine gute Portion Zucker sowie Zusatzstoffe wie modifizierte Stärke, Verdickungsmittel, Säureregulatoren und Aromen. Auch wenn die Bauer Molkerei mit gentechnikfreier, tagesfrischer Milch aus dem Alpenvorland wirbt: die Inhaltsstoffe sind maximal Durchschnittsqualität. Und sonst? Neben Ananas enthält der Joghurt interessanterweise Kokosmilch – und nicht wie in vielen anderen Joghurts Kokosrapsel.

Bauer_Der_große_Bauer_Ananas-Kokos

Beim Öffnen verbreitet sich ein feiner, leichter Ananas-Kokos Geruch. Der Joghurt schmeckt mild, süß und exotisch. Die kleinen Ananasstückchen kompensieren die fehlenden Kokosrapsel und geben etwas Biss. Wie bei vielen anderen Fruchtjoghurts ist auch hier leider das zugesetzte Aroma spürbar. Schade.

Preis: Ca. 0,60-0,90 Euro für den 250g Becher.

Fazit:

Der Große Bauer ist nichts für große Feinschmecker. Er ist vielmehr ein herkömmlicher, gut gezuckerter Fruchtjoghurt mit weiteren Zusatzstoffen und Aroma. Die 250g Portion ist für unser Empfinden etwas zu groß für einen normalen Snack. Immerhin: recht günstig und keine Gentechnik!

So finden wir das:

Bekommst du hier:

Erhältlich sind die Fruchtjoghurts von Bauer wahrscheinlich in den allermeisten Supermärkten in Deutschland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.