Kägi-Fret-Coconut

Kägi fret – Coconut

Kägi fret, die berühmte Schweizer Waffelspezialität, kennt wahrscheinlich jedes Kind – zumindest wenn es zwischen Genf und Sankt Gallen wohnt :-).  Wir selbst lieben das klassische Kägi fret insbesondere zum Kaffee… und sind gespannt auf die in hellblauer Verpackung gehaltene Kokos-Variante!

Schon seit mehr als 60 Jahren wird Kägi fret nach einem traditionellen Rezept mit hausgemachter Milchschokolade im Toggenburg von Kägi hergestellt. Seinen Namen bekam das bekannte Kägi fret von Otto Kägi Senior, der das französische Wort für Waffel (gaufrette) abkürzte und zum Familiennamen hinzufügte. Seit 1996 ist das ehemalige Familienunternehmen Kägi in wechselnden Besitzerhänden: Erst bei der Valora Holding AG, seit 2010 gehört Kägi dem Schweizer Tabakkonzern Burger Söhne Holding AG. Mehr über die Firmengeschichte findet hier hier (etwas ältere SRF-Reportage aus dem Jahr 2002).

Kägi-Fret-Coconut

Zurück zum Kägi fret, das vom Unternehmen mit folgendem Marketing-Text blumig angepriesen wird:

“Kägi fret – die leichte und zarte Waffel – wird aus einem Teig von unglaublicher Feinheit hergestellt und mit der einzigartigen Crème in drei Schichten gefüllt. Abschliessend wird dieses luftige Gebäck mit einem köstlichen Schokoladenüberzug umhüllt.”

Die exotische Kokosnuss-Kreation enthält eine Kokoscremefüllung, ansonsten ähnelt diese Variante der klassischen, auch vom Aussehen.

Kägi-Fret-Coconut

Wir schauen auf die Zutatenliste der Kokos-Variante: Zucker, Palmfett, Vollmilchpulver, Weizenmehl, Kakaobutter, Kokosraspel (7.1%), Kakaomasse, Haselnüsse, Emulgator: Lecithine, Weizenfasern gemahlen, Eigelbpulver, natürliche Aromen, Speisesalz, Backtriebmittel Natriumhydrongencarobnat.

Hmm, kein Bio, viel Palmfett, Aroma-Zusätze… hier gibt es leider Punktabzug!

Wie schmeckt das Kägi fret mit Kokos? Es riecht beim Auspacken fein nach  Milchschokolade. Und auch beim Reinbeissen freuen wir uns auf die tollen knusprigen Waffelblätter! Der Kokosgeschmack ist in der Cremefüllung deutlich spürbar, leider nach unserer Meinung etwas künstlich. Schade, das könnte Kägi sicher viel besser lösen!

Preis: Ca. 3,50 EUR für die 125g Packung.

Fazit:

Auch das Kägi fret Coconut ist eine gute Begleitung zum Kaffee – und eine tolle Abwechslung zum Original. Aber die oben erwähnten Dinge wie Aromazusatz, fehlende Bio-Qualität etc. geben Punktabzug.

So finden wir das:

Bekommst du hier:

Kägi frets bekommt ihr in der Orginal-Version auch in Deutschland in vielen Supermärkten. Für die Special Editions wie Coconut müsst ihr im stationären Handel die Augen offen halten – oder direkt online bestellen z.B. hier bei Chuchichaeschtli.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.