Manner-Cocos

Manner – Cocos Waffeln

Manner – das ist Süßwarengeschichte aus Österreich mit 130 jähriger Tradition. So steht es sinngemäß auf der Webseite des Familienunternehmen – und ganz unrecht haben die Wiener Waffelbäcker damit nicht. Wahrscheinlich jeder kennt die rosa-farbene Verpackung der klassischen Manner-Schnitte mit blauem Schriftzug und abgebildeten Wiener Stephansdom.

Mittlerweile ist das Manner-Sortiment veritabel angewachsen: Von Müsli, über Nougatcremeknödel bis hin zu Likören: Bei der Ausweitung des Sortiments scheint es keine Grenzen zu geben. Für uns natürlich erfreulich, dass es für Kokosfans glücklicherweise auch eine Cocos-Version des Neapolitaner-Klassikers gibt. Statt mit Haselnuss-Kakaoschichten trennen hier vier dünnschichtige Lagen einer weißen Kokos-Creme die fünf Waffelschichten. Die Waffelschichten werden übrigens im größten Waffelofen der Welt mit einer Kapazität von 49 Tonnen Waffeln täglich produziert… Soviel aus der Rubrik unnützes Wissen 🙂

Wie beim Klassiker öffnet sich die Doppel-Aluminiumfolie mit einem roten Aufreißfaden. Diese Verpackungsform gibt es bereits seit den 60er-Jahren und soll die Waffeln lange frisch und knusprig halten.

Manner-Cocos

Die Größe der Waffeln ist mundgerecht bemessen und ohne beim ersten Probieren auf die Zutatenliste schauen zu müssen ist klar, woraus diese hauptsächlich bestehen: Aus Zucker. Die klassischen Neapolitaner sind ja bekannterweise schon süß, die Kokos-Variante toppt dies aber gefühlt nochmal. Neben Zucker und Glukosesirup enthalten die Waffelschnitten außerdem noch Weizenmehl, Kokos- und Palmfett, Kokosraspeln (8% in der Creme), Magermilchpulver, Kokosnussmilchpulver (3% in der Creme) sowie weitere Zusatzstoffe wie Emulgatoren, Aromen, Backtriebmittel etc.

Neben der Süße ist vor allem die schöne knusprige Konsistenz auffällig. Die Waffelstücke zergehen fein im Mund und das Kokosaroma ist deutlich – sowohl geruchlich als auch geschmacklich. Und die auf der Packung explizit  erwähnten “feinsten Kokosraspel”? Sind in der Creme selbst kaum spürbar.

Manner-Cocos

Preis: ca. 0,80 Euro für die 75g Packung.

Fazit:

Wie beim klassischen Neapolitaner sind auch bei Cocos-Variante die Waffelschichten zwar knusprig, aber leider auch etwas trocken und neutral im Geschmack. Wer als Kokosfan den Klassiker aber mag und vor Zuckerbomben keine Angst hat, wird diese Variante mit Kokosaroma sicherlich lieben!

So finden wir das:

Bekommst du hier:

Erhältlich sind die Waffeln in der bekannten 75g Taschenpackung sowie in einem 400g Beutel beim Austriansupermarket (der auch nach Deutschland liefert) oder auch bei vielen anderen Händlern. Im stationären Handel ist diese Variante außerhalb Österreichs etwas seltener anzutreffen, aber haltet mal die Augen offen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.